active

Definieren Sie Ihre Bedürfnisse für eine Aufgabe Entdecken Sie und wählen Sie Softwarewerkzeuge für Ihr Studium

Ziel

Diese Aktivität ist den ersten Schritt des "Wählen Sie  IKT-Werkzeuge für Ihre Aufgaben". Mit dieser Aktivität können Sie Ihre Bedürfnisse für eine Aufgabe definieren indem Sie wichtige Punkte hervorheben, um geeignete Werkzeug für die Aufgabe und für Sie selbst zu finden.

 Es geht darum, am Anfang einer Arbeitsaufgabe gut zu definieren; was man tun möchte und wie man es machen möchte. Beantworten Sie dafür die Fragen:

  • Was müssen Sie tun (Zweck der Aufgabe)?
  • Was sind die Einschränkungen der durchführenden Aufgabe (Arbeitskontext, zugeteilte Zeit usw.)?
  • Wie gehen Sie vor, um diese Aufgabe (Workflow) durchzuführen?
  • Was sind Ihre persönlichen Arbeitsgewohnheiten und Ihre Lernstile?

 

[1] Wir verwenden hier den Begriff IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie) in einem weiten Sinn, der Software, Online-Dienste, Web 2.0-Werkzeuge, Softwarewerkzeuge für Smartphones usw. umfasst.

Schritte

Schreiben Sie alle Antworten auf die folgenden Fragen in eine Notiz oder ein Dokument Ihrer Wahl. Behalten Sie dieses Ergebnis im nächsten Schritt vor sich.

Beschreiben Sie zuerst die Aufgabe, die Sie ausführen möchten oder müssen. Wenn Sie selbst entschlossen haben eine Aufgabe auszuführen, müssen Sie selbst alle folgenden Punkte vollständig definieren. Wenn es sich um eine Aufgabe handelt, die Ihnen von jemandem gegeben wurde (zum Beispiel eine Seminararbeit), sollten Sie diese Punkte in den Anweisungen der Aufgabe finden:

  • Allgemeines Ziel
  • Zwecke (oder spezifische Ziele)
  • Die verschiedenen Schritte der Aufgabe
  • Die verfügbare Zeit
  • Das Endprodukt Ihrer Aktivität
  • Andere für Ihre Aufgabe spezifische Einschränkungen.

Beschreiben Sie anschließend, wie Sie diese Aufgabe durchführen möchten. Auch hier kommt es darauf an, ob es sich um eine Aufgabe handelt, die Ihnen gegeben wurde oder nicht. Die folgende Liste enthält eine Reihe wichtiger Punkte, die bei der Verwendung der IKT-Werkzeuge zu berücksichtigen sind:

  • Werden Sie alleine oder mit anderen Leuten arbeiten?
  • Müssen Sie das Zwischen-/Endprodukt mit jemandem teilen, jemandem geben oder verteilen/veröffentlichen?
  • Werden Sie eine Internetverbindung haben, im Moment idem Sie an dieser Aufgabe arbeiten? Immer? Wenn nicht, zu welchen Zeiten und für welche Phasen der Aufgabe?
  • Was ist das endgültige Arbeitsformat, das Sie produzieren müssen?

Ihre Lernstile beeinflussen möglicherweise auch die Auswahl der IKT-Werkzeuge. Sie können Ihre Lernstile mit den oben auf dieser Seite erwähnten Ressourcen definieren.

  • Sind Sie eher "visuell"?
  • Ziehen Sie es vor, Dinge global anzugehen? oder gehen sie lieber sofort in die Details?
  • Usw.

Oft sprechen wir über den Lernstil einer Person. Allerdings ist Ihre Persönlichkeit wahrscheinlich komplexer als dies: Sie haben wahrscheinlich mehrere Lernstile, die Sie bei verschiedenen Gelegenheiten verwenden.

Personally, I do not think I have one particular learning style but use different learning styles and different ‘ intelligences’ in different contexts, different subjects and in different knowledge – domains and in response to different learning aims and goals. (Attwell, 2007, pp. 2-3)