active

Einen Plan des Textes gestaltet Eine Arbeit schreiben

Ziel

Diese Aktivität wird Ihnen helfen, eine Entwurfsversion Ihres Textes zu gestalten und Ihre Argumentation aus diesem Entwurf zu strukturieren!

Diese Aktivität wird mehr Mal und in verschiedenen Schritten ausgeführt.  Es ist nützlich zu wissen, wie Sie mit Ihrer Arbeit beginnen wollen (Entwurf) und zu welchem ​​Ergebnis Sie kommen möchten (endgültiger Text). Es ist jedoch utopisch zu denken, dass Sie in der Lage sein werden, den endgültigen Text beim ersten Versuch auf Papier zu bringen. Ganz im Gegenteil: Sie müssen mehrmals den Text durchlesen und durchgehen, mit einem groben Entwurf, der immer wie besser strukturiert wird, und der mit Zitaten und Beispielen angereichert wird arbeiten um zu einem Text gelangen, der eine Kohärenz und eine entsprechende Qualität besitzt.

Schritte
  1. Machen Sie einen ersten Entwurf:
  • Wenn Sie die Aufgabe haben, Ihre Ideen zu einem Thema zu synthetisieren:
    • Sie brauchen keine Angst zu haben anzufangen : schreiben Sie eine Liste der ersten wichtigen Ideen, die Ihnen in den Sinn kommen. Definieren Sie die wichtigen Teile Ihres Dokuments (jeder wichtige Teil entspricht einer wichtigen Idee). Um einen solchen Plan für Ihr Dokument herzustellen, können Sie “outliners”-Werkzeuge die in den Textverarbeitungsprogrammen vorhanden sind benützen.
    • Auf der Basis Ihrer Notizen, die Sie während des Lesens von Texten zu diesem Thema (siehe Szenario "Umgang mit Informationen", erhalten haben), finden Sie Argumente, die Ihre Ideen unterstützen, und fügen Sie diese Argumente in die entsprechenden Teile von Dokument. Entscheiden Sie auch ob diese Ideen Ihrer Liste ergänzt.
    • Schreiben Sie einen ersten Text für jeden wichtigen Teil Ihres Dokuments.
  • Wenn Sie die Hauptideen anderer Autoren zu einem Thema zusammenfassen müssen:
    • Brassart (1993) (siehe Ressourcen) empfiehlt, von einer Tabelle aus zu gehen und die wichtigsten Ideen zu sammeln, die bei der Lektüre der verschiedenen verwendeten Dokumente festgestellt wurden (eine Tabellenspalte pro Dokument) (siehe Szenario "Umgang mit Informationen").
    • Stellen Sie den Plan Ihres Dokuments mit diesen wichtigen Ideen her : Jeder wichtige Teil konzentriert sich auf eine wichtige Idee. Um einen solchen Plan für Ihr Dokument herzustellen, können Sie “outliners”-Werkzeuge  die in den Textverarbeitungsprogrammen vorhanden sind benützen.
    • Suchen Sie nach den Argumenten, die Sie in diesen Texten am wichtigsten finden, mit den Nuancen, manchmal sogar die Gegensätzen, die Sie bei verschiedenen Autoren über sie finden. Fügen Sie diese Argumente in die entsprechenden Teile des Dokuments ein.

 

  1. Verteidigen Sie mit Argumentation Ihre Ideen und Methoden der Arbeit:
  • Je nach Art der zu schreibenden Arbeit, insbesondere bei Forschungsarbeiten wie Dissertation oder Seminararbeit, ist es notwendig, über Ihre Ideen zu diskutieren sowie Ihre Arbeitsmethoden zu beschreiben und zu begründen sind.
  • Ob Sie Ihre Ideen verteidigen oder die, die Sie bei Autoren finden, bauen Sie Ihr Argument indem Sie sich auf Ihrer Lektüre und Argumente basieren auf. Es müssen auch Argumente sein, die Ihr Verständnis unterstützen. Denken Sie daran, den Ideen der genannten Autoren treu zu bleiben.

 

  1. Überprüfen Sie die Struktur der Argumente in Ihrem Text:
  • Folgen die Argumente logischerweise?
  • Wäre eine Erklärung besser gesetzt wenn es höher oder tiefer im Dokument platziert wäre?
  • Sollte ein Beispiel in den Textkörper eingefügt werden (weil es für das Verständnis des Textes notwendig ist) oder eher im Anhang (weil es wichtig ist, ohne für das Verständnis notwendig zu sein)?

 

  1. Einen strukturierten, klaren und konstruierten Text vorschlagen: das Modul5 des Kleemann-Rochas, Farina, Fernandez und Michel Ratgebers(2003 und 2010) (siehe Ressourcen), gibt Ratschläge zur Herstellung eines Textes, um ihn kohärent und dynamisch zu gestalten:
  • Der Grundsatz sollte lauten: Entwickeln Sie eine Idee pro Absatz und achten Sie dabei darauf, dass die folgenden Ideen Sie zu dem führen, was Sie demonstrieren möchten.
  • Der Zusammenhalt des Textes basiert sich auf Konnektoren (Neuformulierung, räumliche Konstruktionen des Textes (Abstände) und metatextuelle Kommentare), die auf den allgemeinen Zusammenhalt des Inhalts Auswirkung haben.
  • Setzen Sie Ihre Rede im Hinblick auf die anderer.
  • Zu vermeiden: in grammatische Fallen gehen oder Unstimmigkeiten im Dokument lassen