active

Bibliographische Informationsrecherche

Um mit der Suche nach Literaturangaben zu beginnen, müssen Sie das zu behandelnde Thema, die Fragen, die Sie sich stellen, und Ihr Informationsbedürfnis definieren.

So werden Sie ungefähr wissen, warum Sie nach Literaturangaben suchen. Um sich mit einem interessanten Thema auseinanderzusetzen oder es zu vertiefen? Um eine in einem Kurs verlangten Arbeit zu vertiefen oder zu verfassen? Um eine Frage zu beantworten? usw.

Zu wissen, warum Sie nach bibliographischen Informationen suchen, ist wichtig, um Ihre Quellen und die Anzahl der Literaturangaben und Informationen auswählen zu können, um die Strenge bei die Bewertung von Informationsquellen zu bestimmen, etc. Um beispielsweise ein Thema zu behandeln, können Sie einfach ein allgemeines Buch finden. Es ermöglicht Ihnen, eine kurze Übersicht über das Thema zu geben. Um dieses Thema zu vertiefen, müssen Sie jedoch verschiedene Dokumente vergleichen. Ohne diesen Vergleich werden Sie nicht in der Lage sein, einige wichtige Begriffe des Themas zu präzisieren.

Identifizieren und beschreiben Sie, was Ihre Suche nach bibliografischen Informationen kennzeichnet

Identifizieren und beschreiben Sie, was Ihre Suche nach bibliographischen Informationen kennzeichnet. Einige Faktoren, die Ihre Suche nach Informationen beeinflussen können, sind in dieser Identifikation und Beschreibung zu berücksichtigen:

  • Ergebnis: Zweck, Art und Umfang des zu erstellenden Dokuments.
  • Quellen: Dokumententypen, die benötigt werden (z. B. Texte, Karten, Bilder, Tondokumente usw.).
  • Thema: Definitionen, Fragen, Stichwörter.
  • Zeit / verfügbares Geld

Sobald Sie damit begonnen haben, die Merkmale Ihrer bibliographische Informationsrecherche zu identifizieren und zu beschreiben, können Sie diese Punkte möglicherweise mit Hilfe anderer Personen, wie z.B. einem Lehrer / Vorgesetzten, Ihren Kolleg(inn)en, einem Experten, einer Bibliothekarin usw. besprechen.

Erstellen Sie das Dokument "Recherchejournal"

Erstellen Sie ein Dokument mit einer Anwendung, die den Bedingungen Ihrer Informationsrecherche am besten entspricht, und betiteln Sie es z.B. mit "Recherchejournal". Diese Bedingungen sind durch Ihren Arbeitsort (immer online?), die Form Ihrer Informationsrecherche (allein oder in einer Gruppe?) usw. gekennzeichnet.

Schreiben Sie in das "Recherchejournal" die Anweisungen, die Ihnen in Bezug auf die Arbeit, für welche Sie Informationen benötigen, gegeben wurden oder die sie sich selbst gegebenen haben. Unterscheiden Sie insbesondere:

  1. Das Thema Ihrer Arbeit
    1. Das Thema einer Arbeit hängt von mehreren Faktoren ab: Ihr persönliches Interesse, die Relevanz (in Bezug auf den Lehrplan), die verfügbare Dokumentation, usw. (UQAM Bibliotheksdienst, 2011a)
    2. In einem zweiten Schritt geht es auch darum, dieses Thema abzugrenzen: Sind wir nur an bestimmten Aspekten interessiert? An welchen? Werden wir einen bestimmten Ansatz bevorzugen? Welchen? usw. (UQAM Bibliotheksdienst, 2011b)
  2. Die Arte der zu bewerkstellenden Arbeit (UQAM Libraries Service, 2011d).
    1. Zweck = Eine Sie spezifische Informationen finden, einen Überblick oder eine vertiefte Analyse erhalten? Sich ausbilden, sich über ein Thema informieren oder ein Dokument erstellen?
    2. Wenn Sie ein Dokument erstellen müssen, um welche Art handelt es sich?  Eine Fallstudie (Lösung finden), eine Abhandlung (feststellen, analysieren), ein Forschungüberblick (Review, erschöpfende Recherche), etc. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der UQAM-Bibliothekswebsite (2011c), wo die verschiedene Arten von Hochschularbeiten und ihre Merkmale dargestellt werden.
    3. In welchem ​​Umfang muss das zu erstellende Dokument aufweisen?
  3. Die zu suchenden Dokumententypen (UQAM Libraries Service, 2011d).
    1. Welche Arten von Informationen suchen Sie? Fragestellungen, Analysen, Ergebnisse, Autoren usw. (Statistiken, biographische Informationen, usw.)
    2. Welche Art von Publikationen suchen Sie? Wissenschaftliche Literatur, populärewissenschaftliche Werke usw.
  4. Definieren Sie das Forschungsfeld.
    1. Welche Disziplin(en) ist / sind betroffen?
    2. Was ist die Fragestellung? "Anfangspunkt ", Sichtweise (z. B. welche Felder / theoretische Schulen), ...
    3. Forschungsstand - Ist die Disziplin oder das Thema zurzeit umstritten? Und wie ist die aktuelle Stand (z. B.: in Entwicklung oder gut etabliert, sehr kontrovers oder unbestritten, wie viele verschiedene theoretische Positionen gibt es, etc.)?
  5. Verfügbare Zeit? Dies hat direkte Auswirkungen auf den möglichen Umfang des zu erstellenden Dokuments und des zu behandelnden Themas.

Um möglichst große Fortschritte zu erzielen, sollten Sie diese Fragen auch mit Ihren Kolleg(inn)en, Freund(inn)en, Lehrpersonen usw. diskutieren.

Identifizieren Sie die Kommunikationsmittel

Identifizieren Sie die Kommunikationsmittel, die Ihnen zur Verfügung stehen, um mit diesen Personen Kontakt aufzunehmen (siehe Szenario "Kommunizieren und zusammenarbeiten"):

  1. Wenn Ihre Recherche im Rahmen eines Kurses mit einer Online-Plattform stattfinden, suchen Sie nach den verwendeten Kommunikationskanälen und stellen dort Ihre Fragen , z.B. im Forum, Irhen Kolleg(inn)en oder den Lehrpersonen.
  2. Wenn Sie es nützlich finden, suchen Sie ein Netzwerk/Tool (LinkedIn, ResearchGate), über das Sie mit anderen Personen in Kontakt treten können.

Wenden Sie sich anschließend über das von Ihnen ausgewählte Kommunikationsmittel an die Personen, die Ihnen helfen können, und beginnen Sie die Diskussion.