active

Die ausgewählten Informationen speichern Informationssuche

Ziel

Mit dieser Aktivität können Sie ein Dokument (oder die Zugriffskoordinaten zu diesem Dokument) speichern, um die bibliografischen Referenzen des Dokuments zu überprüfen und Ihre persönlichen Notizen zu dieser neuen Ressource hinzuzufügen.

Schritte

Im vorherigen Schritt ("Zugriff auf ein ausgewähltes Dokument haben") können Sie die Referenzen des ausgewählten Dokuments in Ihrem Literaturmanager erfassen. In den meisten Fällen haben Sie auch eine Kopie des Dokuments behalten können, wenn es eine zugängliche digitale Version gibt oder Sie später darauf zugreifen können (z. B. eine Bibliothek).

Es geht jetzt um drei letzte Schritte:

  1. Zu überprüfen, ob die gesammelten Informationen korrekt und vollständig sind;
  2. Fügen Sie persönlichen Notizen zu dieser neuen Ressource Ihrer Dokumentation hinzu.
  3. Speichern Sie diese Informationen und das zugehörige Dokument (falls es numerisch ist) in einem Bereich, auf den Sie später problemlos zugreifen können.

Wenn Sie die bibliographischen Informationen des in einer professionellen Datenbank gespeicherten Dokuments gesammelt haben, sind diese Daten normalerweise korrekt und vollständig. Aber in anderen Quellen, die Sie möglicherweise verwendet haben, ist dies nicht unbedingt der Fall. Überprüfen Sie immer, ob Sie folgende Informationen gesammelt haben: Vor- und Nachname der Autoren, Erscheinungsjahr, Titel, Erscheinungsort und Herausgeber, Anzahl der Seiten, Titel der Zeitschrift oder Sammelwerk usw. Es kann mühsam sein, aber es ist viel einfacher, es zu diesem Zeitpunkt zu tun. Speichern Sie auch die Anfrage, die zu einer Ressource geführt hat (Henkel, 2012).

Ebenso gibt es alle Informationen, die Sie persönlich mit diesem Dokument verbinden. Sammeln Sie Informationen, mit denen Sie sich daran erinnern können, was Sie in dieser Ressource für ein Thema ausgewählt haben und warum:

  • Dies können Schlüsselwörter sein, die Angabe von Seiten, die eine interessante Idee entwickeln, Zitate, die Sie bereits verwendet haben oder verwenden möchten, andere damit verbundene Ressourcen und so weiter.
  • Wenn Sie mit einer Textpassage oder einem Zitat arbeiten, können Sie sie auch in das Speicherwerkzeug kopieren.
    • Mit Zotero können Sie beispielsweise jedem bibliographischen Eintrag persönliche Notizen zuordnen. Erstellen Sie  einfach so viele wie nötig.
  • Sie können auch ein "reader's digest" -Dokument zum Thema erstellen und alle Zitate sammeln, die Sie bei dieser Suche nach Informationen beibehalten haben.

Schließlich ist es eine Frage, all diese Informationen zu speichern, damit sie später leicht zugänglich sind. Bibliographische Management-Werkzeuge sind dafür gemacht. Sie können auch den direkten Zugriff auf das ausgewählte Dokument speichern, wenn es sich um eine Website handelt. Für andere Dokumentformate:

  • Für Ressourcen in Word, PDF usw. können Sie die Festplatte Ihres Computers verwenden. Sie können auch einen Online-Speicherplatz in SWITCHdrive (siehe Link oben) erstellen, damit Sie Ihre Dokumente abrufen können, wo immer Sie sind (wenn Sie eine Internetverbindung zum Zeitpunkt der Synchronisation haben) und unabhängig von der Vorrichtung die Sie benutzen (Laptop, Smartphone, etc.). Der SWITCHdrive-Repository-Service richtet sich ausserdem an Schweizer Hochschulen und wendet Schweizerische Urheberrechte an. Sie können Ihre Dateien weiterhin auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte kopieren.
    • Bevor Sie Speicher- und Repository-Werkzeuge verwenden, lesen Sie die Tipps zur Aktivität Speicherbereiche definieren. Wir sprechen über SWITCHdrive, Google Drive, Icloud, Onedrive und Slide Share.
  • Wenn es sich um eine Papierversion handelt, versuchen Sie, die elektronische Version im Internet zu finden, und folgen Sie den Anweisungen des vorherigen Punktes. Wenn nicht, können Sie die für Sie interessanten Seiten scannen oder das Dokument physisch erfassen.