active

Prioritäten und Notwendigkeiten setzen Ihre Zeit und Aufgaben verwalten

Ziel

Um nicht in der Menge der Arbeit oder in Ihren verschiedenen Sitzungen oder Treffen verloren zu gehen, ist es wichtig, Ihre Ziele klar zu definieren. Ist es Ihrer Meinung nach wichtiger, den Artikel zu lesen, der für den Kurs am nächsten Dienstag verlangt ist, oder die Präsentation vorzubereiten, die für Ihren Verein am selben Tag gemacht werden soll? Wie viel Arbeit wird für diese beiden Aktivitäten benötigt und welche Auswirkungen hat dies, wenn die Arbeit nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden kann? Somit erfordert die Definition von Prioritäten eine Sammlung von Informationen:

  • Welche Aufgaben?
  • Unter welchen Bedingungen?
  • Welche Ziele?
  • Welches Gleichgewicht zwischen universitären und außeruniversitären Aktivitäten?
Schritte

Was sollten Sie tun?

1. Liste der Aufgaben? Diese Liste kann mit RememberTheMilk.com ausgeführt werden. Sie können für jede Aufgabe die erwarteten Ergebnisse / Ziele sowie die Fristen anzeigen.

2. Vorbereitung? Zeigen Sie in Ihrem Kalender (Outlook, UniFR Kalender, Moodle, "Google Kalender", "SmartPhone", Papiertagebuch, etc.) die Kurse für Ihr Ausbildung an, sowie Ihre beruflichen und persönlichen Aktivitäten (Sport, Musik, etc.) (siehe  "Planung nach einer Agenda, die ihren Zielen nach geht"). Die elektronischen Tagebücher haben die Fähigkeit, eine Aktivität im "Wiederholungs" -Modus zu zeigen, um zum Beispiel ein Kurs jeden Dienstag von 10 Uhr bis 12 Uhr für 10 Wochen zu zeigen. Sie können auch eine Farbe für jede Aktivität auswählen, um Kursaktivitäten, berufliche oder private Aktivitäten klar zu unterscheiden.

Oben finden Sie ein Beispiel für einen Kalender, in dem die Wiederholungs- oder Farboptionen angewendet wurden. Wie gezeigt wurde, könnte es nützlich sein, punktuelle Aktivitäten in globalere Aktivitäten einzufügen. Je nachdem, welches elektronische Tagebuch Sie wählen, hat es den Vorteil, dass es auf verschiedenen Softwarewerkzeuge (Computer, Smartphone oder iPhone und Tablets) synchronisiert wird und Sie verschiedene Möglichkeiten haben (Kalender mit Ihren Freunden teilen, Erinnerung für ein Sitzung, Wiederholung, Zuordnung von Farben, etc.).

 

3. Prioritäten ? Nemmen Sie die Liste des ersten Schrittes und beobachten Sie die Fristen indem Sie Ihre erwarteten Ergebnisse im Kopf behalten. Von jetzt an, können Sie Ihre Arbeit kurz-, mittel- und langfristig verwalten. Also, in Ihrem  Tagebuch (Schritt 2)

  • Schreiben Sie auf lange Sicht (1 Jahr), bereits geplante und festgelegte Aufgaben: Ferien, Feiertage, Prüfungstermine, wichtige Termine für das Semester und das akademische Jahr (Registrierung ...), Geburtstage, Wettkampfdaten, wenn Sie Sport treiben ...
  • Geben Sie dann über einen Monat und eine Woche (mittelfristig) die festgelegten Aktivitäten ein (Sporttag, Wäsche, Schlaf, Transport ...).
  • Schließlich müssen Sie nur noch Tag für Tag verschiedene und flexible Aktivitäten (kurzfristig) beachten: Lernstunde, Vorbereitung auf den Unterricht, Klassenrevision, Bibliothek, Reinigung ...
  • Platteaux (2016), schlägt des stratégies pour lutter contre la procrastination  vor.

 

4. Kriterien? Was sind die Kriterien, die man beachten sollte? Wenn Sie Ihre Zeit in Ihrem Kalender planen, werden Sie feststellen, dass sich Ihr Stundenplan schnell füllt. Um Zeit und Moment für sich selbst zu behalten, ist es daher wichtig, zu schätzen wieviel Zeit in jede Aktivität investiert sein soll. Nehmen Sie Ihre Abbildung und fragen Sie sich für jede Aufgabe:

  • Qualität der durchzuführenden Arbeit?
  • Menge der Arbeit und benötigte Zeit?

Beobachten Sie jetzt die Limiten. Diese sind von Ihrem Tagebuch abhängig (leider ist der Tag  nicht dehnbar) , von den erzwungenen Zeitpläne der Amten mit denen Sie arbeiten abhängig (Bibliotheken, etc.) von den Transportmittel abhängig  (beim Autofahren schwierig zu arbeiten, aber in der Zug können sie Arbeit planen ) oder von sich selbst abhängig  (wenn Sie ein Perfektionist sind, wird es besser sein, Sie setzen  sich eine Grenze um keine Zeit mit einigen Detail zu verlieren und damit Sie genug Zeit  für die  nächste Arbeit die geplant war haben).

Ein Text zum Nachdenken: "Les gros cailloux" fasst die Idee der Prioritäten gut zusammen.

 

5. Probe für eine Woche. Ein kleiner Termin in der Cafeteria für 10 kurze Minuten der sich aber in eine gute Gesprächsstunde verwandeln? Schnell einige Informationen im Internet suchen und dann aber nach einer halben Stunde immer noch im Internet surfen? Wir werden schnell von unserer Umwelt und den zur Verfügung gestehenden Werkzeuge abgelenkt. Notieren Sie daher in der ersten Woche die Zeit, die Sie für jede Aktivität benötigen. Sie können Toggl auch verwenden, um diese Zeit zu messen. Sie werden wahrscheinlich von dem Ergebnis überrascht sein!

 

6. Änderungen? Je nach Testwoche, passen Sie Ihre Planung an oder ändern Sie Ihre Gewohnheiten, um effizienter zu sein.