active

Beispiel für Hinweise zur Zusammenfassung eines Dokuments und zur Erstellung einer Synthese Notizen machen

Ziel

Während des Studiums sollten Sie in der Lage sein, ein Dokument (ein akademisches Buch, einen wissenschaftlichen Artikel, einen Forschungsbericht usw.) zu lesen, die Notizen zu machen und die wichtigsten Informationen und Ideen zu identifizieren, je nachdem, zu welchem Zweck Sie dieses Dokument lesen. Zum Beispiel: Notizen zur Erstellung einer thematischen Zusammenfassung aus mehreren Dokumenten sind nicht dasselbe wie Notizen zur Zusammenfassung eines schriftlichen Dokuments.

Sie müssen in der Lage sein, Dokumente zu lesen und relevante Notizen zu machen.

 

Diese Aktivität wird Ihnen helfen, Ihre eigene Methode zu entwickeln, sich nach oder während der Lesung Notizen zu machen:

  1. eine Verbindung zwischen der Zwischenablage und den Originalinformationen herstellen;

  2. die Hauptideen der verwendeten Texte zu ermitteln;

  3. Verbindungen zwischen verschiedenen Autoren herstellen;

  4. auf systemische Weise arbeiten;

  5. verwenden Sie Ihre Anmerkungen wieder.

Schritte

Notizen machen, um eine Zusammenfassung oder eine Synthese zu schreiben.

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel, wie Sie ein Dokument erstellen, um während einer Lesung Notizen zu machen, um Ihnen zu zeigen, wie das Ergebnis je nach Zweck unterschiedlich sein kann: zusammenfassen oder zusammenfassen ausgehend vom Lesen mehrerer Dokumente.

Im Allgemeinen kann dieses Dokument in drei Teile gegliedert werden:

1. die Beschreibung des gelesenen Dokuments (Autor, Dokumenttyp, Datum, etc.)

2. Ihre Notizen ausgehend vom Inhalt (Hauptthema, Schlüsselkonzepte, etc.)

3. Ihre persönlichen Kommentare (Kritik, Fragen, etc.)

Die zu beachtenden Informationen hängen sehr stark vom Zweck Ihrer Arbeit ab. Um dies zu unterstreichen, präsentieren wir Ihnen ein Beispiel für eine Zusammenfassung und eine Synthese aus einer Veröffentlichung von Société canadienne de pédiatrie ( 2003, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2792693/).  

  1. Beschreibung des zu lesenden Dokuments

Zunächst empfehlen wir Ihnen, einen Teil Ihres Dokuments der Auflistung der Details zur Beschreibung des zu lesenden Dokuments zu widmen. Dieser erste Schritt wird Ihnen helfen, Ihrem Dokument eine Identität zu geben (Titel, Autor, etc.). Sie können dies jederzeit tun, bevor sie anfängen, Ihren Notizen zu machen. Dies hilft Ihnen, Ihre Arbeit zu organisieren (z.B. Ihre Notizen für eine Prüfung zu überprüfen).

  1. Notizen aus Dokumenten

Deine Notizen müssen auf deinen Zweck oder auf die Ausgangsfrage antworten. In dem untenstehenden Beispiel zeigen wir Ihnen, wie Sie die Noten entsprechend Ihrem Zweck der Zusammenfassung oder Synthese verarbeiten können.

Um eine Zusammenfassung zu erstellen, nehmen wir als Beispiel das Unterkapitel "internet" (S.314) des Dokuments. Um eine Synthese zu erstellen, benutzen wir die Fragen 

  • Frage 1: Was waren die Risiken und Nachteile der Internetnutzung durch Jugendliche unter 15 Jahren?
  • Frage 2: Welche Medien sollten berücksichtigt werden, wenn wir die Mediennutzung bei Jugendlichen unter 15 Jahren untersuchen würden?

(Das gezeigte Beispiel wird hier unterbrochen. In jedem Fall finden Sie es intern im.pdf-Dokument des Szenarios " Prendre des notes ").

1. Diese Art von Idee findet sich vor allem bei Notizen, die mit einem wissenschaftlichen Dokument verbunden sind.

2. In dem in unserem Beispiel verwendeten Beispiel gibt es verschiedene Daten, die verwendet werden, um verschiedene Ideen auszudrücken: eine Tabelle, einen Interview-Auszug, eine Grafik und Fotos.

Wie Sie in den Beispielen sehen können, sind die Notizen je nach Zweck unterschiedlich.

Im Falle der Zusammenfassung haben wir das Unterkapitel "Internet" untersucht und die Grundgedanken entsprechend der Struktur des Textes extrahiert. Im Gegenteil, im Falle der Synthese haben wir zur Beantwortung der ersten Frage nur Informationen über die Risiken und Nachteile der Internetnutzung durch Jugendliche aufgenommen. Ebenso reichte es zur Beantwortung der zweiten Frage aus, die erwähnten Medientypen zu identifizieren.

  1. Persönliche Kommentare

Der dritte Teil Ihres Dokuments ist Ihren persönlichen Kommentaren gewidmet.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht jedes Mal persönliche Kommentare schreiben müssen (z.B. in Zusammenfassungen). Diese sind jedoch immer wertvoll, wenn man sich beim Lesen eines Dokuments Notizen macht, denn sie ermöglichen es einem, sowohl über das gerade Gelesene nachzudenken als auch Spuren Ihrer Gedanken zu hinterlassen. Diese Spuren sind nützlich, wenn Sie Ihre Notizen überarbeiten.

Ihre Kommentare können Kritiken oder Fragen sein, die Sie im Unterricht stellen können, nachdem Sie die Dokumente gelesen haben. Diese Kommentare können auch Erinnerungen sein, z.B. um Sie daran zu erinnern, einen bestimmten Aspekt zu vertiefen oder auf einen bestimmten Teil des Textes zu achten. Später, einige Monate nach dem Lesen (z.B. bei der Überprüfung einer Prüfung, der Vorbereitung auf eine mündliche Präsentation usw.), werden diese Kommentare Ihnen helfen, sich an die Gedanken zu erinnern, die Sie während und unmittelbar nach dem Lesen hatten.

Hier sind einige Beispiele: